Startseite















Ghost Ranch

ich komme gerade von Ghost Ranch, wo wir die letzten drei tage verbracht haben.

Ghost Ranch ist so ein wunderschoener platz! so weit du sehen kannst, bis zum horizont, alles alles alles, eine flaeche von etwa drei mal erlangen gehoert zu ghost ranch. und in der nacht siehst du sterne ueber sterne und wenn du stehen bleibst, hoerst du nichts als Stille. Und dann stellt euch das Gewitter vor, das wir am Horizont sehen konnten.

und wir hatten so viel zu tun, kennenlernspielchen aller art, hochseilgarten, workshops zu Unterschieden und Gemeinsamkeiten, Traumfaenger basteln, T-Shirts batiken, Yoga machen und und und... am schoensten waren die Lagerfeuer mit "Cafe", das bedeutet so viel wie offenen Buehne, jeder, der will, kann einfach aufstehen und singen, tanzen, gitarre spielen, whatever. deshalb kenne ich jetzt einen neuseelaendischen kriegstanz, eine norwegische hymmne an den besten sommer deines lebens, ein selbstgeschriebenes liebeslied, ein liebeslied aus china und habe erlebt, wie 200 schueler plus 50 lehrer still sein koennen, wenn jemand solo akustisch ein lied fuer die firstyears singt.

es ist schoen hier. und morgen werde ich mein zimmer endlich mal einrichten. am sonntag ist welcome dinner zu dem alle ihre nationalkostueme anziehen. und am montag geht die schule los, in der woche darauf dann die "CAS"-aktivitaeten. CAS heisst Creation Action Service und bedeutet, dass du so eine Art AKs als Pflicht belegen musst. ich bin so gespannt auf die naechsten wochen.

und jetzt werde ich zum ersten mal waeschen waschen, wuenscht mir glueck!

1.9.07 01:22


Welcome Dinner

Die schulzeit hat angefangen...

und ich hab mein zimmer eingerichtet, worauf ich sehr stolz bin!
erst hatte ich mir in den kopf gesetzt, es allein zu schaffen. also hab ich versucht den schreibtisch zu bewegen. ging nicht, ergo: schreibtisch ausraeumen, dann bewegen. dann wollte ich das bett umschieben. ging nicht, also: alles was drauf liegt auf den boden schmeissen und matraze runter. das ging dann ganz gut. bis das bett zwischen wand und schrank feststeckte. dann hab ich mir gedacht, ich koennte ja auch gleich den schrank verschieben. ging nicht. also: alles aus dem schrank rausraeumen. dann gings leider immer noch nicht und das ganze zimmer sah aus wie nach einem bombenattentat und konnte keine hilfe holen, weil ich angst hatte, dass ich nicht mehr reinkomme, wenn ich rausgehe, weil dann irgendwas umfaellt und die tuer versperrt.

zum glueck war ich mit maja verabredet zum post office und sie ist mich abholen gekommen, hat sich ins zimmer gequetscht und zusammen haben wir das bett hochkant am schrank vorbeigehoben, aber... never do that again! stell nie dein zimmer um, ohne wenigstens eine person, die dich retten kann, falls du eingeklemmt unterm schrank liegen solltest!

am selben tag war dann noch der geburtstag meiner deutschen second year und wir wollte ihrr brownies machen, hatten aber keine eier, weils die bei walmart nur im 18er-pack gibt. aber bananen tuns auch! ehrlich, ich habe nie solche leckeren brownies gegessen!

gut, nun zu den interessanten dingen. gestern hatten wir welcome dinner, zum dem alle ihre nationaltrachten anziehen und es das beste essen des Jahres gibt. Alle Flaggen werden in einer Parade praesentiert und die Firsties willkommen geheissen. Danach hatten wir eine Versammlung aussen mit Musik und Reden und ich glaube auch ein paar traenen der second years, weil sie nur noch ein Jahr haben. es war soooo schoen... ich wollte, dass es niemals vorbei geht, wie der beste Urlaub deines Lebens, nur dass das hier fuer zwei Jahre dauert und wir fuer immer Teil dieser Welt sein werden...

ok, es gibt essen,  ich schreibe gleich weiter, wenn mein magen gefuellt ist. 

 

4.9.07 01:57


erster Schultag

und heute hatte ich meinen ersten schultag. endlich. jetzt will ich aber wieder ferien haben. es ist so anstrengend, das alles auf englisch zu verfolgen.

heute hatte ich spanisch, geographie, musik, chemie und englisch. das mit dem stundenplan muss ich euch erklaeren: wir haben nicht, wie deutsche schulen eine fuenf tage woche, sondern einen 8tage rhytmus, das heisst, montag ist tag eins, dienstag=2, mittwoch=3, donnerstag=4 freitag=5, montag=6, dienstag=7, mittwoch=8 und dann faengt man wieder bei eins an. wir haben zwei mal 50 minuten, dann 15 pause, dann nochzweimal 50 minuten und dann eine 130 minuten stunde, in der man aber 40 minuten pause fuer mittag machen muss, wann bleibt den lehrern ueberlassen. aber damit ist der tag nicht rum. nach dem mittagessen haben wir bis zum abendessen "CAS"= arbeitskreise und dann nach dem abendessen bis zum "Check" halb zehn das gleiche nochmal.

mit unseren schulbuechern koennte man menschen erschlagen, mein chemiebuch ist etwa A4-Format und hat 1100 Seiten. die klassen sind super, meine groesste hat 15 schueler, in geo sind wir nur acht.

ok, jetzt ist "Check" das heisst, wir muessen in unserem Zimemr sein, damit kontrolliert werden kann, ob wir noch alle am leben sind und vollstaendige gliedmassen besitzen. Curfew (=du musst in deinem Haus bleiben, haelt sich aber keiner dran) ist um zwoelf.

4.9.07 05:27


Allgemeines...

hey!

ich wollte euch nur ein bisschen ueber das alltaegliche leben auf dem laufenden halten: ich habe jetzt meine aks gewaehlt. ich nehme neben den zwei nachmittagen, die als pflichtaks reserviert sind, yoga, vorbereitung auf grand canyon (da werdet ihr viele bilder sehen), abeit mit obdachlosen und european cultural day. ausserdem hab ich noch geigenunterricht, improvisationsunterricht, deutschclub fuer deutschanfaenger und wollte noch eine skaband aufmachen. dann hab ich mich noch fuer eine gastfamilie beworben, die ich an wochenenden besuchen kann. achja und hausaufgaben gibt es auch noch. und schlaf. und freunde. (in der reihenfolge)

heute hat cem einen waisenhund gefunden. der biolehrer hat ihm angeboten, ihn einzuschlaefern, auch wir haben komische lehrer. jetzt will cem ihn selbst durchfuettern. und um neun (also wenn ich mit schreiben fertig bin) geh ich zu jasper, der liest uns kinderbuecher vor.

und dann will ich noch geigen und hausaufgaben machen und...

machts gut!

6.9.07 04:45


noch mehr allgemeines

ich will nur noch ein paar kleine dinge erzaehlen, damit ihr euch diesen platz hier besser vorstellen koennt.

wir haben etwas ganz schoenes hier, das nennt sich "passdowns" und bedeutet, dass es bestimmte gegenstaende gibt, die von generation zu gereration weitergegeben werden. und jeder besitzer schreibt eine nette nachricht fuer die folgenden generationen drauf. das deutsche passdown ist eine klobrille, die momentan in janicas besitz ist und naechstes jahr an inga oder mich uebergeht. es gibt ein roompassdown, (ein 1986 geklautes stopschild, das ist eines der aeltesten) es gibt ein hippie und rockerpassdown und tausende andere.

heute ist freitag, das bedeutet, jeder traegt ein kleidungsstueck einer person aus seinem hallway.

die kinder von den lehrern sind so suess... einer hat ein kanada museum aufgemacht, als er sechs war. jetzt ist er zehn und ich hab das museum besucht. dann hat er seine "personal"weste angezogen, seinen zeigestab geholt und losgelegt: on this picure you can see... soooo suess!!!

ok, hausaufgaben warten. mal wieder. am sonntag werde ich ein konzert meiner zukuenftigen geigenlehrerin besuchen!

7.9.07 18:52


Konzert

dieser platz wird mir immer sympathischer...

gestern war ich auf einem konzert meiner Geigenlehrerin in Santa Fe, der Hauptstadt New Mexicos. Mein Musiklehrer hat mich und Diego mitgenommen und danach waren wir noch auf Kosten der Schule in einem mexikanischen Restaurant essen ("eigentlich darf ich euch ja nicht einladen, aber ich erzaehle der Schule immer, dass wir irgendwo gestrandet sind, und nicht wussten, was wir tun sollten.". Danach wurden mir in einer spontan Aktion noch meine Haare geschnitten und wir hatten ein Vorbereitungstreffen fuer den European National Day. das ist eine show mit europatypischen taenzen, sketchen und so weiter. ich will schuhplattlern :-)

Heute hatte ich meine erste Improvisationsstunde. war sehr effektiv, weil wir uns die ganzen zwei stunden vorgestellt haben. Aber dieser Lehrer ist toll! so was von musikbegeistert...

achja, und feueralarmuebung hatten wir auch. wir haben hier naemlcih das gleiche problem, das wir am mtg hatten, sprich, schaerfere feuergesetze. jetzt duerfen wir nicht mehr kochen, keine bilder hoeher als den tuerrahmen haengen und unsere betten nich an die wand stellen. und das alles, weil die schule seit vier jahren nicht ueber die neusten feuergesetze informiert wurde und demzufolge alles nach altem Standard ausgerichtet hat.

ok, jetzt muss ich mein deutschbuch endlich mal lesen.

11.9.07 08:26


Buddy Dance, Wilderness und Getawayfamily

jetzt habe ich endlich wieder etwas zu erzaehlen...

am Freitag war "Buddy Dance", da sucht sich jeder zweitklaessler einen erstklaessler aus und holt ihn von seinem zimmer ab, und macht ein foto mit ihm und geht dann zur party. es war soooooo toll!!! mein buddy Muhammed aus indonesien ist einer der schraegsten voegel hier am campus und es war so lustig zu tanzen (auch wenn es musik war, zu der ich normalerweise keinen muskel freiwillig bewege)... und jeder schenkt seinem buddy etwas, ich habe mich sehr schlecht gefuehlt, weil ich nur einen mickrigen kaktus hatte und er deutsche gute (!!!) schokolade (keine hershey's, die nach erbrochenem schmeckt), ein armband, eine indonesische maske und einen bilderrahmen hatte und als passdown von seinem buddy last year einen teddybear.

gestern morgen bin ich dann um halb sechs aufgestanden, um auf wildernesstrip zu gehen. das war einer der besten tage meines lebens: mitten im nichts kochen, nach wasser in einem ausgetrockneten flusslauf suchen, klettern, planen und den baerensack aufhaengen. das lustigste war, als wir in der nacht nach unserem couscous und schokofondueabendessen den strick in der dunkelheit gesucht haben, an dem wir unseren essensack aufhaengen wollten und uns fast verlaufen haben, weil es dort nur einen weg gab und sonst nicht. in  der nacht unterm sternenhimmel haben wir coyoten gehoert, am morgen elche und haben baerenfussabdruecke gesehen. einmal bin ich mit einem ohrwurm aufgewacht, waehrend ich von einem lied ueber sterne getraeumt hab.

und heute hab ich meine "getaway"-mutter kennen gelernt. zu ihr kann ich gehen, wenn ich am wochenende langeweile hab (guter witz, langeweile). sie ist nur ein wenig ueberfordert mit der tatsache, dass ich vegetarier bin, aber das kriegen wir schon hin. und ich habe zwei getaway brueder und eine schwester, mit der teile ich margie.

das war soweit das neuste. ich werde bilder vom buddy dance hochladen. leider gibt es keine bilder vom wildernesstrip und auch nicht von margie, weil ich beide male meine kamera vergessen habe. aber das wird ja hoffentlich nicht das letze mal gewesen sein, dass ich gelegenheit hab, wildernessbilder oder margiebilder zu schiessen!

24.9.07 06:16


Campus-Pass-Down

wir und unsere Passdowns...

es gibt auch ein Campuspassdown, wie ich gestern erfahren habe. um zwoelf sollte wir alle zum fussballfeld kommen, wo uns grimmige zweitklaessler mit schlagstoecken empfangen haben. "stand in a line and shut up!" als alle da waren, kamen die zweitklaessler aus dem auditorium, teilweise vermummt und mit noch mehr schlagstoecken und besen und so weiter. dann stellten sie sich in einer reihe gegenueber von uns auf, Drew, ein sehr finsterer, bulliger gangster hat eine rede gehalten, die zweitklaessler sind auf uns zugestuermt, haben uns umarmt und zu boden geworfen und  dann sind wir eine stunde mit wolfsgeheul ueber den campus gezogen und haben lehrer aufgeweckt. das war lustig.

und naechstes Jahr darf ich dann kleine erstklaessler umwerfen, hehehe... 

28.9.07 03:08


Gratis bloggen bei
myblog.de